Geschöpf und Ding

Der Mensch ist ein zart-atmendes Geschöpf
Mit sehr weicher Haut
Und feurigem Haar

Ein wildes Gestüm
Ein Kessel
Ein Baum, ein Windspiel
Ein Klang

Ich hörte einen
Der sang

Lass los
Ihre Listen

Und wie sie sich beherrschen wollen

Sie verwechseln was lebt
Sich ständig bewegt
Immer ein Echo sucht

Mit etwas das zu gebrauchen ist
Oder eben nicht

Alles wird Ding

Heil dem
Der verletzt ist
Und damit Medizin ist
In dieser gewaltigen Welt